Der Weg von Händel zu Haydn

Sonntag, 25. September, 18 Uhr 
Der Weg von Händel zu Haydn
Orchesterkonzert mit dem Main-Barockorchester Frankfurt

Leitung: Martin Jopp
Das Main-Barockorchester unternimmt eine musikalische Reise vom Hochbarock über den galanten Stil bis hin zur Klassik. Vier große Komponisten aus Deutschland kommen zu Wort, die allesamt Bezug nach England haben und deren Musik im London des 18. Jahrhunderts für Aufsehen sorgt: Georg Friedrich Händel, Johann Christian Bach, Carl Friedrich Abel und Joseph Haydn.
Händel und Haydn - wer kennt sie nicht? Aber Johann Christian Bach? Er war der jüngste Sohn Johann Sebastian Bachs und das elfte von dreizehn Kindern aus dessen zweiter Ehe mit Anna Magdalena. Er wurde als „Vater und Erfinder“ der Wiener Klassik bezeichnet. Insbesondere auf den Stil des jungen Mozart hatte er großen Einfluss. Er erhielt den Beinamen der Mailänder oder Londoner Bach. Er arbeitete von 1754 bis 1762 in Mailand, unter anderem als Organist am Mailänder Dom. Ab 1762 lebte er in London und war als Opernkomponist erfolgreich.
Gemeinsam mit dem Komponisten und Gambenvirtuosen Carl Friedrich Abel begründete er die in dieser Zeit extrem erfolgreichen und berühmten „Bach-Abel Concerts“.

Eintritt: € 15,-/ ermäßigt: 10,- auf allen Plätzen
Eintrittskarten in unserem online-Shop oder bei allen Vorverkaufsstellen von Reservix und ADTicket.

AdTicket