Karfreitag, 10. April, 17 Uhr: Bach: Matthäus-Passion

Eines der großartigsten Werke der Kirchenmusik erklingt am Karfreitag, dem 10. April 2020, um 17 Uhr in der Morizkirche:

Der Coburger Bachchor singt die "Matthäus-Passion" von Johann Sebastian Bach.Neben dem Bachchor singen und musizieren: 
Gerlinde Sämann (Sopran), Alexandra Hebart (Alt), Christian Rathgeber (Tenor), Felix Rathgeber (Bass, Jesusworte), Johannes Hill (Bass-Arien) sowie das Main-Barockorchester Frankfurt. Die Leitung hat Peter Stenglein.

Johann Sebastian Bachs Matthäus-Passion wurde von Alfred Heuss ein ‚Phantasiedrama‘ genannt, weil das dramaturgische Element nicht etwa wie in der Oper auf der Bühne stattfinde, sondern vorm inneren Auge des Betrachters. Möglicherweise ist es dieses Element, welches die Interpreten von Bachs Monumentalwerk über das Leiden und Sterben Jesu Christi zu ständig neuen Auslegungen und Deutungen motiviert hat.

Der Vorverkauf hat begonnen, Eintrittskarten erhalten Sie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, zum Beispiel beim Coburger Tageblatt und bei der Neuen Presse Coburg oder online in unserem Onlineshop.