Willkommen

bei Moriz klingt!

Hier finden Sie alle Informationen rund um das vielfältige musikalische Leben in St. Moriz, vom Veranstaltungskalender mit Online-Ticketing über Ensemble-Portraits bis zu Hörproben.

Sie möchten eine kirchenmusikalische Grundausbildung erhalten? Sehen Sie sich die Möglichkeiten für Orgelunterricht und andere Angebote an.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 


Aktuelles

Schuke-Orgel
Bildrechte: Marcus Goldbach

Der Start ist geglückt, die diesjährige Reihe "Musik zur Marktzeit" hat begonnen!

Herzliche Einladung zur nächsten Veranstaltung am kommenden Samstag, 19. Juni, um 11 Uhr. Die Musik dauert ca. 30 Minuten, Eintritt frei! Es gibt 100 Plätze, das Tragen von FFP2-Masken ist verpflichtend. Die Besucherinnen und Besucher müssen beim Eintritt ihre Kontaktdaten angeben.

An der Schuke-Orgel spielt Karl-Heinz Böhm aus Bamberg. Es erklingen Werke von Camille Saint-Saëns, Gaston Litaize und César Franck.
Böhm ist in Schwürbitz/Oberfranken geboren. Er schloss 1981 das Studium der Katholischen Kirchenmusik an der Kirchenmusikschule in Regensburg mit dem B-Examen (mit Auszeichnung) ab und legte 1982 zusätzlich die Staatliche Prüfung als Klavierlehrer ab. 1987 erwarb er an der Musikhochschule Würzburg das A-Diplom in Katholischer Kirchenmusik und den Abschluss als Staatlich geprüfter Orgellehrer. Meisterkurse für Orgelliteratur und -improvisation führten ihn zu Wolfgang Rübsam, Marie-Claire Alain und Daniel Roth. Von 1987 bis 2008 war er Kirchenmusiker an der Oberen Pfarre (Unsere Liebe Frau) in Bamberg, seit Oktober 2006 ist er im Amt für Kirchenmusik des Erzbischöflichen Ordinariats tätig. Im Oktober 2008 wurde er Regionalkantor für die Dekanate Bamberg, Burgebrach, Hirschaid, Hallstadt/Scheßlitz und Kirchenmusiker der Dompfarrei in Bamberg. Als Regionalkantor ist er insbesondere in der diözesanen Kirchenmusikerausbildung engagiert. Seit dem Wintersemester 2013 nimmt er einen Lehrauftrag für Orgelspiel an der Friedrich-Otto-Universität Bamberg wahr. Karl-Heinz Böhm konzertiert als Organist und Cembalist, seinen kammermusikalischen Interessen geht er im Duo ViolinOrgano nach.

Mit der Orgel wird zum ersten mal ein Tasteninstrument zum "Instrument des Jahres" erklärt.

Die Orgel gilt als Königin der Instrumente und ist das größte Musikinstrument der Welt. Seit 2017 sind Orgelmusik und Orgelbau durch die UNESCO als Immaterielles Kulturerbe anerkannt. 

"Jede Orgel ist ein Unikat, weil sie einzig für den architektonischen Raum erbaut wird, in dem sie erklingen soll. Das für den Orgelbau und die Orgelmusik notwendige hochspezialisierte Wissen und die besonderen Fertigkeiten wurden von Handwerkern, Komponisten und Musikern über Jahrtausende entwickelt.“  Prof. Dr. Christoph Wulf, Deutsche UNESCO-Kommission

Die Landesmusikräte küren seit 2008 jedes Jahr gemeinsam ein Instrument des Jahres. Jedes Bundesland beruft eigene Schirmherrinnen und Schirmherren und hat seine eigene Vorgehensweise, um das länderübergreifende Ziel zu erreichen: Neugier und Aufmerksamkeit auf die vielen Facetten der Orgel zu lenken.

Nähere Informationen gibt es hier https://www.bayerischer-musikrat.de/orgel und hier https://www.instrument-des-jahres.de

Orgelwein
Bildrechte: Peter Stenglein

Orgelmusik und ein guter Tropfen Wein - das ist eine wunderbare Kombination - finden wir!

Zur Unterstützung der Orgelprojekte bietet die Kirchengemeinde St. Moriz jetzt vier verschiedene "Orgelweine" an.

So verschieden, wie die Vorlieben in der Musik sind, so unterschiedlich sind auch Weingeschmäcker. 
Es gibt deshalb vier verschiedene Weine:
- Wachenheimer Königswingert Riesling Kabinett, Pfalz (7,50 Euro)
- Sommeracher Katzenkopf Silvaner Kabinett, Franken (9,00 Euro)
- Primitivo Puglia "ELA" Amore e Sole, Apulien - Italien (7,50 Euro)
- Rioja Heredad Ugarte - Rioja - Spanien (7,50 Euro)

Die Weine gibt es bei Festen und Veranstaltungen rund um die Morizkirche, im Pfarramt und im Haus Contakt.

Unser Dank gilt der Weinhandlung Oertel in Coburg für die unkomplizierte Zusammenarbeit!

Unsere nächsten Termine

Sa, 26.6. 11 Uhr
Coburg St. Moriz-Kirche Coburg
Sa, 3.7. 11 Uhr
Coburg St. Moriz-Kirche Coburg
Sa, 17.7. 11 Uhr
Coburg St. Moriz-Kirche Coburg